Alarmierung

Neben der Alarmierung per Sirene auf dem Dach des Bürgerhauses haben wir noch weitere Alarmierungswege für uns geschaffen:

 

Funkmeldeempfänger:

Funkmelder

Bei der Alarmierung wird von der Leitstelle ein bestimmter Tonruf per Funk ausgestrahlt, auf welchen die Meldeempfänger ansprechen. Nach Eingang ertönt ein Alarmsignal und der eingebaute Lautsprecher schaltet sich auf den Funkkanal der Feuerwehr auf. Somit kann der Funkverkehr mit der Alarmierungsdurchsage der Leitstelle mitgehört werden.

 

 


Bildschirmanzeige im Feuerwehrhaus:

Bildschirmanzeige

Die wichtigsten Daten wie Einsatzort, Alarmierungsgrund und angeforderte Fahrzeuge werden von einem PC im Feuerwehrhaus auf einen großen Bildschirm in der Fahrzeughalle mit Alarmierung übertragen.

Der direkte Anfahrtsweg vom Feuerwehrhaus zum Anfahrtsweg wird auf einer Karte genau angezeigt.

 


Einsatznavigation:

Die Koordinaten des Einsatzortes werden mit Alarmierung von unserem PC auf die Navigationsgeräte unserer Fahrzeuge automatisch übertragen. Diese schalten sich darauf hin selbständig ein und beginnen mit der Zielführung zum übermittelten Einsatzort. manuelle Eingaben sind nicht nötig.

EinsatznavigationDas Navigationssystem berücksichtigt Höhe, und Gewicht des Löschfahrzeuges. Fehlleitungen durch zu niedrige Unterführungen oder Brücken, welche das Gewicht des Löschfahrzeuges nicht aushalten werden dadurch weitesgehend vermieden.

Hydranten im Ortsgebiet von Oberottmarshausen werden zusätzlich direkt als Symbol auf dem Navibildschirm angezeigt.

 


Handyalarmierung                                                          

Alarm-SMS

Einsatzalarmierungen werden umgehend per Sprachanruf auf die Handy´s unserer Mannschaft weitergegeben. Eine zusätzliche SMS mit den wichtigsten Einsatzdaten wird zeitgleich an alle verschickt.

Innerhalb von nur ca. 15- 20 Sekunden ab Auslösung der Alarmierung durch die Leitstelle sind die Anrufe und Einsatzdaten bereits an die komplette Mannschaft zugestellt.

Da nicht jeder Feuerwehrmann einen Schlüssel fürs Feuerwehrhaus hat, wird außerdem bei jeder Alarmierung ein Zugang automatisch geöffnet.

 

Hierzu für unseren Aktiven:

im Anhang unten ein Alarmton - ähnlich dem der Funkmeldeempfänger.

Einfach auf euer Handy laden, dann die Telefonnummer mit der ihr die Alarmierung erhaltet als Kontakt auf dem Handy speichern. Diesen Alarmton dann als Klingelton dem Kontakt zuweisen (geht mit jedem handelsüblichen Handy).

Somit könnt ihr eine Alarmierung sofort am Klingelton von allen anderen Anrufen und Nachrichten am Handy unterscheiden.

Deshalb kommt die Einsatz-Alarmierung auf euer Handy unter einer anderen Rufnummer als die normale SMS der Feuerwehr mit den nicht eiligen Informationen.

Diesen Klingelton nur für den Kontakt unter dem ihr alarmiert werdet hinterlegen - für nichts anderes!

Alarmton FFW (157,6 KB)