Alarmierung

Neben der Alarmierung per Sirene auf dem Dach des Bürgerhauses haben wir noch weitere Alarmierungswege für uns geschaffen:

 

Funkmeldeempfänger:

Funkmelder

Bei der Alarmierung wird von der Leitstelle ein bestimmter Tonruf per Funk ausgestrahlt, auf welchen die Meldeempfänger ansprechen. Nach Eingang ertönt ein Alarmsignal und der eingebaute Lautsprecher schaltet sich auf den Funkkanal der Feuerwehr auf. Somit kann der Funkverkehr mit der Alarmierungsdurchsage der Leitstelle mitgehört werden.

 

 


Alarmmonitor im Feuerwehrhaus:

Bildschirmanzeige

Daten wie Einsatzort, Alarmierungsgrund und angeforderte Fahrzeuge werden auf einen großen Bildschirm in der Fahrzeughalle mit Alarmierung übertragen.

Der direkte Anfahrtsweg vom Feuerwehrhaus zum Einsatzort wird auf einer Karte genau angezeigt.

Im Ruhemodus - wenn keine Einsätze sind, zeigt Bildschirm automatisch die nächsten Termine und aktuelle Informationen im Gerätehaus an.

 


Einsatznavigation:

Unsere Fahrzeuge sind mit Tablets und Navigationsgeräten ausgerüstet bei Alarmierung beginnen diese automatisch mit der Zielführung zum Einsatzort den uns die Leitstelle übermittelt hat. Manuele Eingaben sind nicht erforderlich wir können direkt mit gestarteter Navigation losfahren.

Ferner können Daten für kleinere Einsätze vom PC im Feuerwehrhaus direkt auf die Tablets und Navis in den Fahrzeugen geschickt werden.

Gerade bei Unwetterlagen mit vielen Einsätzen gleichzeitig können somit beide Fahrzeuge schnell und zielgerichtet mit mehreren Einsätzen, dazugehörigen Adressen und Info´s etc. hintereinander von unserem Feuerwehrhaus aus disponiert werden ohne den Funkverkehr zusätzlich zu belasten.

 


Handyalarmierung                                                          

Alarmeingang per App

Einsatzalarmierungen werden umgehend per Sprachanruf über Mobilfunk und zusätzlich per App über Internet mit gesicherter Verbindung auf die Mobiltelefone aller Aktiven weitergegeben.

Innerhalb von nur wenigen Sekunden ab Auslösung der Alarmierung durch die Leitstelle sind bereits alle Alarmanrufe versendet.

Über die optionale Handy-App, die ein Großteil der Mannschaft nutzt, erhalten die Feuerwehrangehörigen zeitgleich zusätzlich noch die genauen Einsatzdaten. in der App sind auch alle Informationen und Termine der Feuerwehr hinterlegt. Eine Chatfunktion ermöglicht jederzeite schnelle Information von Neuigkeiten rund um die Feuerwehr an alle Mitglieder.

Da nicht jeder Feuerwehrmann einen Schlüssel fürs Feuerwehrhaus hat, wird außerdem bei jeder Alarmierung ein Zugang per Schlüsseltresor automatisch geöffnet.

 

Hierzu für unseren Aktiven:

im Anhang unten ein Alarmton - ähnlich dem der Funkmeldeempfänger.

Bitte von hier auf euer Handy laden, dann die Telefonnummer mit der ihr die Alarmierung erhaltet als Kontakt auf dem Handy speichern. Diesen Alarmton dann als Klingelton dem Kontakt zuweisen (geht mit jedem handelsüblichen Handy).

Somit könnt ihr eine Alarmierung sofort am Klingelton von allen anderen Anrufen und Nachrichten am Handy unterscheiden.

Im Anschluss für den neu angelegten Kontakt des Alarmanrufs in den Einstellungen am Handy die "Notfallumgehung" (IOS) oder "wichtige Kontakte" (Android) aktivieren. Der Alarmanruf für einen Einsatz erreicht euch dann auch wenn das Handy eigentlich auf "nicht stören" eingestellt ist.

 

Diesen Klingelton nur für den Kontakt unter dem ihr per Anruf  alarmiert werdet hinterlegen - für nichts anderes!

Alarmton FFW (157,6 KB)