LF 10 (Löschgruppenfahrzeug 10)

Oberottmarshausen 43/1
  • Fahrgestell: MAN 8.140
  • Aufbau: Ziegler
  • Erstzulassung: 2004
  • Pumpe: FPN 10-1000
  • mobile Tragkraftspritze: Rosenbauer Fox 2 (10-1000)
  • Tankinhalt: .1.000 Liter
  • Besatzung: 8+1
  • Atemschutz: 4 Geräte (2 zum Anlegen während der Fahrt)
     

Sondersignalanlage:

  • 2 x LED Blaulicht Hänsch Nova auf dem Dach
  • 2 x LED Frontblitz Hänsch Sputnik Nano SL in Blau
  • 1 x LED Blaulicht Hänsch Comet am Heck
  • 1 x LED Vekehrssicherungsanlage Gelb amHeck
  • Martin-Presslufthörner

Löschtechnik:

  • 1 Schnellangriff 2 x C Schlauch mit Hohlstrahlrohr
  • 3 x Hohlstrahlrohr C
  • 1 x B-Rohr mit Stützkrümmer
  • 14 x B-Schlauch,
  • 3 x Schlauchkorb  a´ 3 C-Schläuche
  • 80 Liter Schaummittel und Kombischaumrohr
  • Leader Drucklüfter (benzingetrieben)
  • Standrohr mit Rückschlagklappen und zustäzlich 2 x Honeywell Rückflussverhinderer zum bestmöglichen Trinkwasserschutz

Licht:

  • ausfahrbarer Lichtmast auf dem Dach 2 x 1000 Watt Leistung
  • 1 x LED Arbeitsscheinwerfer schwenkbar an der Front
  • Umfeld-Beleuchtung im Dachkasten integriert
  • 2 x 50 Watt LED Scheinwerfer tragbar auf Stativ (entspricht 1000 Watt Halogen)

Technische Hife:

  • 9kVA Stromerzeuger
  • Stihl Motorsäge
  • elektrischer Bosch-Trennschleifer
  • Mast Tauchpumpe

Sonstiges:

  • Garmin LKW-Navi mit automatischer Einsatzstellennavigation
  • Rückfahrkamera
  • Einsatztablet für den Gruppenführer
  • zusätliche 3-teilige Schiebeleiter auf dem Dach
  • Atemschutzüberwachungstafel
  • Wechselsystem mit Platz für:  Leader - Drucklüfter, Mast-Tauchpumpe, Tierkäfig, Behälter mit 5 B-Schläuchen, Behälter für Ölbindemittel oder für einen aufblasbaren 5000 Liter Wasser-Faltbehälter im Geräteraum 3  -  Die Aufnahme der Beladung erfolgt im Tausch gegen den Leader-Drucklüfter (Standardbeladung) bei Bedarf in sekundenschnelle jeweils aufgrund des Einsatzstichwortes.